Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus erfolgt

Weihmichl. "Was lange währt, wird endlich gut." Nach vielen Besprechungen, Anträgen und Planungen wird nun mit dem Bau des Feuerwehrhauses an der Bahnhofstraße begonnen. Am Freitag konnte Bürgermeister Sebastian Satzl im Beisein von 2. Bürgermeister Dr. Josef Niederauer sowie den Gemeinderäten Leopold Lackermeier und Johann Hohenester den offiziellen Spatenstich vornehmen. Für die Detail- und Ausführungsplanung zeichnet die Delta ImmoTec GmbH mit Dipl.-Ing. Tobias Nitzl und Maximilian Winter verantwortlich. Rudolf Sittenauer von der beauftragten Baufirma Sittenauer war ebenso am Spatenstich beteiligt wie Kommandant Jakob Kronawitter und Feuerwehr-Vorstand Georg Rußwurm. Auch die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs, Georg Geisberger, Reinhard Wenninger und Andreas Bucher sowie Barbara Wenleder von der VG Furth, die mit der Abrechnung betraut ist, freuten sich über den Beginn der Bauarbeiten. Der zeitliche Ablauf ist wie folgt geplant: Die Rohbau- und Zimmererarbeiten werden von den beauftragten Firmen noch in diesem Jahr durchgeführt. Anschließend werden die Feuerwehrmitglieder das Setzen der Fenster und die Elektroarbeiten in Eigenleistung erbringen. Im nächsten Jahr soll dann die Fertigstellung erfolgen.

 

Auszug aus der Landshuter Zeitung vom 17. Oktober 2017